Donnerstag, 3. April 2008

Der Schein trügt

Sagt der Liebste, der bei der Firma - nennen wir sie Saubermann - im Marketing sitzt:

"Ich bring mal ein paar Wischmopsysteme mit, und die testen wir dann einen Monat lang."

Und wundert sich, warum ich lachend vom Stuhl falle.

EINEN Monat? Das kann man dann wahrlich nicht testen nennen - bei meiner Wischmopnutzfrequenz.
So schlimm siehts hier ja nicht aus, wenns gar nicht auffällt.... Sehr gut.

Kommentare:

Das Fräulein hat gesagt…

mensch tonni, das wäre DIE chance gewesen den göttlichen an den mop zu bekommen. zwecks arbeitsrelevantem testing der möppe (möpse?? wie ist das der plural???).
verpasst würd ich sagen ;-)

tonni hat gesagt…

oooch ich denk das hätt nicht funktioniert. Hat er doch vor Ewigkeiten mal ein Fensterputzset mitgebracht. Um Fenster zu putzen. Hat er ja auch. Schon einmal. Die restlichen 26 Mal war ich das.
Ja, nu, ist man einmal dran gehts ja flott (weil ich mmer nur die sichtbaren Femster putze. Oder die, die nciht kaputt sind. Weil ein Riesen Holz Fenster, dass nur noch an 1 Ecke im hamen hängt kann ich nicht gleichzeitg putzen und festhalten)....

Mops heissts übrrigens sagt der Gatte!!!