Montag, 21. April 2008

WSR

Heut gabs dann die Wurzelspitzenresektion. Die inzwischen dritte oder vierte an der Zahl. Was mir aber weder beim Zahnarzt noch beim Kieferchirurgen je passiert ist, gabs heute.
Ich hab schlapp gemacht. Aber so richtig. Und das war so richtig richtig scheisse.
Und ich dachte das wird gar nix mehr.
Aber nach einer Weile ging es tatsächlich und sie konnten weiter machen.
Leider war die hintere Wurzel korkenziehermässig weg gedreht, sodass er ordentlich rütteln und werkeln musste.
Fünf verflixte Stiche sinds geworden. Und die Arzterlferin hatte wohl am Ende arges Mitleid und hat mich gleich drei Tage krank geschrieben.
Ich hatte die allerschlimmsten Befürchtungen für das Nachlassen der Betäubung. Aber - toitoitoi.
Ida findet die Fädchen wunderbar und möchte diese im 5 Minutentakt anschaun. Nun hoffe ich, das sich das Ganze auch wenigstens lohnt und der Zahn Jahre, ach was sag ich, Jahrzehnte, Jahrzwanzigste erhalten bleibt.

Kommentare:

wortteufel hat gesagt…

Und? Gehts Dir besser?

wünsche gute Genesung :)

multiples hat gesagt…

Uuuuah, da mache ich ja fast beim Lesen schon schlapp. Das wird jetzt aber ganz, ganz sicher Dein Leben lang halten *daumendrück*

JuniMond hat gesagt…

Nicht schön sowas. Ich wünsche baldige und gute Besserung!

tonni hat gesagt…

Dankeschön!
ich bin recht überrascht - denn nach wie vor ist Ruhe im Karton. Kleine dicke Backe, büschen Wundschmerz. Ich hoff, dabei bleibts!