Sonntag, 2. August 2009

dahingerafft

Das Fröschlein ist nun 25 Tage alt.
Und von diesen 25 Lebenstagen war ich bisher 5 Tage krank. So richtig derbe scheisse krank. Nach dem Milchstau vor 1 1/2 Wochen diesmal nun heftigste Darm Koliken inklusive Besuch beim Notdienst, der eine Darmverschlingung oder ähnliches ausschloss. Also abwarten die Devise.... (Natürlich hat er es nicht versäumt mir den Rat zu geben, doch bitte während der Erkrankung nicht weiter zu stillen. Wegen möglicher Ansteckung. So so. Ich versprach dann auch nach kurz erfolgter Grundsatzdiskussion, noch ne Packung Milchpulver zu kaufen. Auf weiteres Gezeter hatte ich schlichtweg keine Lust.) Langsam ebbts ab. Aber schön geht anders. Echt.

Kommentare:

Patricia hat gesagt…

Ach Mensch, Sie Arme! Ich wünsche ganz schnell und langanhaltend Gesundheit und überhaupt keine störenden Schmerzen irgendwelcher Art mehr in den nächsten Monaten!

tonni hat gesagt…

dankeschön!

creativerabbit hat gesagt…

Ohje ohje ohje, wat sind das denn für Sachen? Ich wünsch Dir gute Besserung, werd ganz schnell wieder gesund. So geht das ja nich, da kann man ja gar nix genießen, wenn man krank ist.

zukunftblogt hat gesagt…

Gute Besserung!

Manchmal ist einfach der Wurm drin - aber das steht man durch, glauben Sie mir (Kindbettfieber-, Brustentzündungs- und Lochienstau-gebeutelten); Halten Sie durch!

(und für Stillfragen, wenden Sie sich bitte lieber an die (Nachsorge-)Hebamme Ihres Vertrauens oder eine Stillberaterin...)

Alles, alles Gute! LG Martina

Kathy hat gesagt…

och mönsch!!! was soll denn das?

ich drück jetzt mal kräftig beide däumchen, daß gesundheitlich weder bei dir noch bei einem der anderen drei familienmitglieder was schief läuft und ihr die erste zeit mal endlich richtig genießen könnt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

tonni hat gesagt…

danke für die besserungswünsche!

@mnartina
oh ja, nur die hebamme darf mir ins stillen reinreden. von wengen das stillen sein lassen bei nem infekt. auf sowas hör ich gar nicht ;-)
aber den gatten hatte es schon verunsichert.

Frau Maus hat gesagt…

Oh weia, das klingt aber sehr lästig und absolut überflüssig - sowas braucht doch kein Mensch und "Jungmütter" schon gar nicht! Frau Maus wünscht schnellstmögliche, gute Besserung und sendet sehr mitfühlende Grüße!