Dienstag, 9. September 2008

Einäugig

Von nun an ist das Kindelein temporär einäugig sehend unterwegs - 3 Stunden täglich gibts nun das hier auf ein Auge.
Seit sie 6 Monate ist werden wir regelmässig bei Augenarzt und in der Sehschule vorstellig, um etwaiges Schielen oder eine Schwachsichtigkeit frühzeitig zu erkennen (liegt bei uns eben beides in der Familie). Nun hat sich herausgestellt, dass ein kleiner Schielwinkel vorliegt - zwar kaum zu sehen, aber folgenreich. Das schielende Auge entwickelt weniger Sehkraft, weil es einfach "ausgeschaltet" wird - eine Fähigkeit, die Kinder noch haben, um Doppelbilder zu unterdrücken. So können sich aber die ganzen neuronalen Vernetzungen im Gehirn nicht ausbilden und es kommt unbehandelt zu irreparabler Schwachsichtigkeit.

Ich vermute das gibt das ein ums andere Kämpfchen - schon in der Praxis war nur "Ich will aber keine Pflaster aufs Auge" zu hören. Ich freu mich schon.... *augenroll*

Kommentare:

multiples hat gesagt…

OhOh - ja das klingt zunächst nach kämpfen, wobei Dir mit kämpfen ja auch nicht geholfen ist. Du kannst ja gar nicht gewinnen. Was willst Du machen, wenn sie sich das Pflaster wieder abpult? Das Kindlein ist ja nicht mehr soooo klein, Da müsstet Ihr doch mit erklären so einiges erreichen. Deine OP ist ja noch so nah dran. Kannst Du ihr nicht so ein bisschen mit der Vernunftsschiene kommen - Lieber jetzt ein cooles Pflaster, das nur Du haben kannst, als später auch so eine OP, die wirkich weh tut. Oder sie stark machen (ja, noch stärker :-) ) Die größte Sorge von Kind2, als sie sich den Arm gebrochen hatte, war dass die Kinder sie auslachen könnten. Ich glaube mit dem Plfaster könnte das ähnlich sein?

Ihr schafft das - ganz bestimmt!

Wenns alles nichts nützt, dann müßt ihr halt bestechen - ach nee, heute heisst das ja motivieren. Also für jeden Tag Pflaster tragen, gibt es ein Sternchen und für 5 Sternchen ein großes Eis (Bilderbuch, Kassette, Knete... was sie halt so mag)

Wird schon schiefgehen!

Grüß die Maus mal lieb von mir und fühl dich gedrückt

tonni hat gesagt…

Versuch ihr jetzt schon zu erklären, dass es sein muss und dass ich verstehn kann, dass sie das nicht will. Aber dass ich auch nichts dran ändern kann. Mache ihr die ausgeesuchten Pflaster (naja, imerhin 1 hat sie sich ausgesucht) schmackhaft, schlage vor, dass der geliebete Bär Karl auch eines aufs Auge braucht ...
Na, wir werden sehen wies wird, wenn ich die Dinger erst habe.
Ansonsten dachte ich auch an son Punkt Heftchen oder ähnliches.
Abwarten....
Fühl mich gedrückt! Danke!

Erin hat gesagt…

Ohweh, das ist für die Kleine natürlich doppelt blöde... :/
Mein erster Gedanke war auch, dass man ihr das sicher ganz gut mit Deiner OP erklären kann...

Drück sie in jedem Fall mal von Simon und mir :)