Sonntag, 13. Dezember 2009

Da stichts

Manchmal da stichts einfach. Im Bauch, ins Herzchen hinein. Und dieser Stich schmerzt. Vertreiben lässt er sich kaum, er nistet sich ein, macht es sich behaglich. Wenn es hell ist um mich herum, da kann ich ihn zur Seite schütteln, dann legt er sich schlafen und rollt seine Spitze ein. Aber er bleibt. Einfach in mir drin. Und wenn die Gedanken kreisen wirds ihm schwindelig und er erwacht. Und rammt seinen Stachel wieder ins Herzchen hinein, einmal quer durch den Bauch hindurch.
Angst und Sorge haben ihn hier her geschickt. Und ich hoffe, bald bald holen sie ihn wieder ab.

Wenn nicht, dann schicken sie wohl seine Brüder und Schwestern.

Ich weiss es nicht, ich kann nichts tun als abwarten.

Kommentare:

Erin hat gesagt…

Und dumme Sprüche helfen dagegen so gar nicht, oh ja...
Fühl Dich einfach gedrückt! Ich wünsche mit Dir, dass er geht!

Nina hat gesagt…

Fühl Dich ganz fest gedrückt!