Dienstag, 5. Januar 2010

Hatten wir mal

Wir hatten mal ein kleines Babylein, das am Abend mehr oder weniger komatös in den Schlaf gefallen ist. Und zwar zu elternfreundlicher Zeit, gleich nach dem zu Bett bringen des grossen Kindeleins. Stillen, Augen zu, schlafen. Und dann gabs im Regelfall Schlaf bin zum elterlichen zu Bett gehen.

Das war vor dem Urlaub.
Ich sag nur: da wars eindeutig besser. Viel besser.

Kommentare:

Logosuse hat gesagt…

Kennich *gäääähn*
Momentan schläft sie des Nächtens nur Wange an oder auf Wange. Nix umdrehen oder wegrücken...Hardcorekuscheln. Eigentlich genieße ich es ;-) *g*

LG!

Nordtirolerin hat gesagt…

Hatten wir hier auch schon. Im Moment allerdings ist das Einschlafen das einzige, das von der Nacht funktioniert.

Das Fräulein hat gesagt…

Könnte man das als "Danke" an die Familie geben? Hört sich fast so an. *grummel*
Wars arg blöd??

tonni hat gesagt…

logosuse:
ja, ganz oft geniesse ich das auch. wenn auch nicht wange an wange, das babylein zeiht seitlich in meinen arm liegen vor. ich geniess dann immer so lang, bis mir der rücken weh tut ;-)

karin:
schön dich wiedergefunden zu haben! drücke die daumen dass die nächte auch wieder besser werden...

dani:
die umstände aben das babylein sicherlich arg durcheinandergewirbelt. mehr leute machen mehr geräusche und da können kleine mädchen logischerweise nicht so gut schlafen. zumal sie bisher auch noch nicht mit dem grossen kindelein allein im zimmer schlief, sondern einfach nur bei uns.