Dienstag, 10. Juli 2012

Fahrerflucht

Fahrerflucht ist durchaus erlaubt, habe ich heute feststellen und mich sehr wundern müssen. Ich parkte das Auto auf einenm Einstellplatz an einer Strasse und machte 3 minütige Besorgungen. Das grosse Kind blieb derweil im Auto. In der kurzen Zeit, in der ich weg war, fuhr eine ältere Dame beim Rangieren in unser Auto hinein, dass es ziemlich schepperte - nach Aussagen des Kindes und eines Taxifahrers, dier die Szene beobachtet hatte. Die Dame stieg aus, begutachtete mein Auto und sprach dann mit meinem Kind, dass nichts passiert sei und dass sie nun weiterfahre. Als ich aus dem Kiosk kam, bog sie gerade um die nächste Ecke, was mir der Taxifahrer zeigte. Das Kennzeichen konnten wir noch aufschreiben.
So rief ich die Polizei, nicht weil ich einen grossen Schaden am Fahrzeug entdeckte, sondern vor allem, weil mir dieses Verhalten mächtig gegen den Strich ging. Letzendlich konnte die Polizei keinen Schaden am Auto feststellen und demnach wird auch nicht verfolgt, dass die Fahrerin sich einfach aus dem Staub gemacht hat.
So kanns gehen, einfach jemandem ins Auto fahren, das Ganze mit einem anwesenden 7 jährigen Kind klären und abhauen, anstatt kurz auf die Eltern zu warten. Es waren tatsächlich auf keinen Fall mehr als 3 Minuten, die ich genau gegenüber im Kiosk war. Solangs halt braucht, Tabak und Blättchen zu kaufen. Was um alles in der Welt denkt sich so jemand eigentlich?

Kommentare:

Mi hat gesagt…

Bin schockiert O_O
Man stelle sich mal vor, am Auto wäre zwar nichts, aber beim Kinde häts im Hals geschnackt oder sowas... Erschütternd!

Nina hat gesagt…

Doofe Kuh!