Freitag, 6. November 2009

Alle Jahre wieder

Jedesmal zu Beginn der kühleren Jahreszeit fängt es an: meine Hände werden rauh. Was niht weiter verwunderlich ist, beim ewigen Temperaturwechsel von drinnen nach draussen und wieder zurück sowie der Heizungsluft.
Aber jedes Jahr wieder weiss ich nicht recht, was ich tun soll. Denn normale Handcremes helfen mal ungefähr gar nicht. So gar kein wenig. Lediglich direkt nach dem Eincremen fühen sich die Hände einen Moment lang weich an, hinterlassen dann gerne 27 Fettflecken und sehen schlussendlich 10 Minten später wieder genauso aus: weissfurchig, rauh und oft genug auch rissig oder mit kleineren flächigen offenen Stellen. Und das, obwohl ich ansonsten keinerlei Hautprobleme habe.
Die Steigerung dann kommt wenn Grade um den Nullpunkt herrschen - da wird die Haut an beosndes strapazierten Stellen teilweise aufplatzen und das tut dann gemein weh. Dem iell ich dieses Jahr vorbeugen.
Hat irgendwer Tipps dazu?! Würde mich sehr freuen!

Kommentare:

Schmedderling hat gesagt…

Ich nehme "Harncreme" - google mal.
Hilft gut bei sehr sehr trockener Haut.

Frau Maus hat gesagt…

Liebe Tonni,

ohhh ja, das kennt man hier auch, so ähnlich zumindest. Frau Maus hat alles Möglich durchprobiert, von günstig aus der Drogerie bis superteuer aus der Apotheke. Die einzige Creme, die meinen Händen hilft ist "Dr. Scheller Calendula Handbalsam". Gibt's in der Drogerie für relativ wenig Geld, einmal abends, einmal morgens schön eincremen, ein bißchen einziehen lassen... fertig sind die samtweichen Fingerchen! ;) Liebe Grüße, Frau Maus

creativerabbit hat gesagt…

Bei mir gehts immer so weit, dass die Haut richtig aufreißt (gerne auch mal im Sommer) und dann normale Cremes gehörige Schmerzen verursachen. Meine Apothekerin hat mir letzten Winter "Excipial Protect" (für tagsüber) und "Excipial Repair" (für nachts) empfohlen. Ich komm damit gut klar, die Tuben halten immernoch, also wirklich ergiebig dabei.

Katrin hat gesagt…

Ich Schussel ! Ich meinte Neutrogena, nicht Neutroderma ...

Katrin hat gesagt…

Ich nehme immer die unparfümierte Handcreme von Neutroderma. Und was auch gut hilft ist die "Skin food" Creme von Weleda !
Sehr fettig und mit hautberuhigenden ätherischen Ölen.
Alle anderen Cremes helfen wirklich Null bei mir und machen die Haut nur noch trockener !
Liebe Grüße,

Katrin, die das Problem nicht nur an den Händen, sondern auch am Hals hat :-(

Katrine hat gesagt…

Ich habe eine ganz tolle Creme, von der ich Dir mal eine PRobe im Stoffikus hinterlassen werde!
Gruß, Katrine

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Ich habe das gleiche Problem, übelste Ekzeme bei Kälte, die einfach nicht abheilen. Man muß darauf achten, daß die Creme ausschließlich pflanzliche Fette enthält, sobald Glycerin etc. drin ist, sollte man die Finger davon lassen, das trocknet die Haut aus - aus dem gleichen Grund auch lieber Finger weg von den meisten Lippenbalsams.
Das einzige, was mir geholfen hat, war die Handcreme von L'Occitane.

GEM hat gesagt…

Heimlich im Drogeriemarkt die Cremes ausprobieren.. ;-) Meine Hände waren so trocken und rauh, daß mir die Fingerkuppen bis aufs Fleisch eingerissen sind. Ich komme gut mit der Logona Nordic zurecht (Bioladen), riecht gut, zieht schnell ein und hinterläßt keinen Fettfilm.

Logosuse hat gesagt…

Kennich *autsch* Bei mir (Fingerkuppen oft blutig aufgesprungen) hilft "Lansinoh", reines Wollfett sehr gut. Sämtliche "gepanschte" Cremes wirkten genau gar nicht.
LG!

Nina hat gesagt…

Von Eubos gibt es eine, die ist großartig. Keie rissigen Hände, aber auch keine Fettfinger.
Bringe ich zum nächsten Kaffeetrinken mit.

Fr.SchokoPerle hat gesagt…

Ich weiß ja nicht wie dolle deine offenen Stellen an den Händen sind. Meine Oma hat sich damals ihre rauen Winterhände immer mit ihrem Kaffeesatz eingerieben/massiert und nach einigen Minuten mit warmen Wasser abgespült. Im Kaffee ist ein natürliches Fett enthalten und die kleinen Körnchen wirken quasi als kleines Peeling.

Bei den meisten Cremes hast du leider das Problem, das sich die Haut deiner Hände an das Fett der Creme gewöhnt und immer wieder Nachschub haben will.

Ich weiß aber nicht wie das bei den Cremes ist, die hier vorgeschlagen wurden ;o)

Leanders Mami hat gesagt…

Den Tip von Frau SchokoPerle finde ich super. Den werde ich auch mal beherzigen. Ich habe nämlich das selbe Problem - nichts hilft. Einzig die Creme von Herbacin "wuta Kamille + Glycerin" hilft bei mir, wenn ich konsequent creme, ganz gut.

Das Fräulein hat gesagt…

Bei jedem Klogang einmal über die Hände pinkeln, trocknen lassen, nicht abwaschen(!) fertig. :-)

tonni hat gesagt…

ich kann gerade auf die scnelle mal nur @dani antworten:

na und wie bitte erklär ich das dem kindelein, wo man doch nach dem pieseln immer die hände waschen muss? ich piesel drauf und tu - öööh nix? das soll was geben.... ;-)