Montag, 24. August 2009

Wunderbar?!

Es ist so wunderbar, das kleine Mädchen neben mir atmen zu hören, wunderbar, mit dem großen Mädchen vor dem Schlafen gehen in ihrem Bett zu liegen, zu kuscheln und Lieder zu singen. Es ist wunderbar, zwei gesunde Kinder zu haben, sie zu begleiten, sie aufwachsen zu sehen, sie zu lieben.
Es ist aber auch sonderbar, mehr und mehr zu sehen, dass sich manches wohl wiederholen wird. Immer wieder gibt es Situationen, die bekannt sind. Bekannt, aber vom anderen Standpunkt. Und das, was sich wiederholt, ist das, was wir von unseren Eltern kennen - doch heute tun wir es selbst. Und das was sich wiederholt ist das, was unsere Kinder heute tun und wir als Kinder selber taten. Plötzlich sind da zwei Standpunkte, die mehr als bekannt sind. Und Verständnis und eine Form des Wohlwollens zu den eigenen Eltern tut sich auf. Aber auch ein Fünkchen Angst. Die Fragen, ob wir mit manchem Verhalten unserer Kinder so werden umgehen können, dass es sie nicht auf Dauer schmerzt. So viel Verantwortung liegt in unseren Händen, unserem Kopf, unseren Herzchen. So viel kann das, was wir tun, sagen, wie wir uns geben anrichten an und in unseren Kindern. Das ist ein Teil, der wenig wunderbar ist, weil sich mir der Gedanke aufdrängt, wieviel Macht wir als Große haben, das Leben der Kinder zu beeinflussen. Macht, die wir in der Regel so gar nicht haben wollen. Aber all das was wir und wie wir was tun hat nun mal mächtigen Einfluß. Manchmal macht mir das große Angst und ich hoffe, dass wir es schaffen werden, dieser Verantwortung für das Wunderbarste auf der Welt gerecht zu werden. Unseren Kindern.

Kommentare:

Tini hat gesagt…

Wow, toll geschrieben.
Das Gefühl der zentner-schweren Verantwortung spüre ich jeden Tag.

Erin hat gesagt…

Wirklich phantastisch geschrieben! Und so wahr...
Ich merks im Moment sehr stark, bin so ungeduldig dem kleinen Kerl gegenüber und wills doch gar nicht sein... *Seufz*
Euch und den beiden Kleinen liebe Grüße!
Ich kann es mir nicht anders vorstellen, als dass ihr das wnderbar löst! :)

tonni hat gesagt…

danke tini!

ahc mi, wenns mal so wär, dass wirs wunderbar hinkriegen. klar bin aich ich viel weniger geduldig als ich es gern wäre. und mnehr als oft gibts ordentliche fauxpas meinerseits...
na wobei hier aber offenheit über sowas herrscht. auch eltern machen fehler - und müssen sich entschuldigen...