Freitag, 30. Mai 2008

Zweifel

In den letzten Tagen beschlichen mich Zweifel. Zweifel an meinem schon immer gehegten Wunsch nach noch mehr Kindern.
Geht das wirklich? Die Organisation, das Finanzielle, der Platz, die Zeit. Noch mehr an Grenzen stossen mit mehreren Kindern - obwohl ich es oft schon sehr anstrengend finde, wenn das Kindelein reizt und herumwütet, Grenzen austestet und mir so ähnlich ist. Und mich mit genau dieser Ähnlichkeit vielen eigenen Grenzerfahrungen ziemlich nahe bringt.
Sie ist das Beste was in mein Leben getreten ist. Sie ist wunderbar. Dennoch aber frage ich mich, ob ich und wie ich es schafffen würde, wenn da noch eines, noch mehr wären.

Und beim Lesen von Frau Dünes wunderbar ehrlichem Beitrag dachte ich bei mir: ja, es ist eine Herausforderung, aber eine wunderbare. Und ich könnte mir vorstellen, all die Phasen in Kauf zu nehmen. Vom nächsten Kind, und dem übernächsten. Und dem danach. Oder so.

Kommentare:

Das Muddi Tina hat gesagt…

oh ja Tonni!
Es ist so etwas wunderbares,trotz der Kämpfe die man mit dem großen Kind austrägt,trotz alledem.
Es ist so wunderbar schön die beiden miteiannder nspielen zu sehen,wie sie sich über das Bett kullern und es ohne den anderen nicht aushalten.

Nicht nur der Stress verdoppelt sich,auch die Liebe und das Gefühl des Wunders das man vollbracht hat,zur Welt gebracht hat!

Ich würde es immer wieder tun,wenn es nach mir ginge würde ich noch weitere Kinder bekommen...aber es geht ja nicht immer nur nach mir;-)

tonni hat gesagt…

;-)

JuniMond hat gesagt…

Oh, wie gut ich das unterschreiben kann, was Du scheibst!
Vieles trieb mich an meine Grenzen - aber heute bin ich so weit, daß ich sage, ich möchte noch eins (oder zwei?) und wills versuchen!
Leider ist das z.Zt. finanziell kaum möglich, aber irgendwann bestimmt!

P.S.: ich finde, am schlimmsten ist der Schlafmangel, alles andere ist zu wuppen.... ;-)

tonni hat gesagt…

@junimond:
ich kann schafmangelmässig nicht mal wirklich mitreden...

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Ich habe letztens auch darüber nachgedacht und hätte wirklich gerne noch eines. Ich. Ich wollte NIE Kinder. Und jetzt will ich noch eines. So ein kleines, herziges, süßes Wesen, das so wunderbar spannend aufwachsen wird.

Aber das geht jetzt nicht. Das würde ich jetzt nicht schaffen, nervlich nicht. Erst einmal muß ich mit den großen Unzufriedenheiten in meinem Leben fertig werden, bevor ich daran denke, noch ein Kind zu bekommen und noch unzufriedener zu werden, da ich mit dem ganzen Ballast vorher nicht fertig geworden bin. Also arbeite ich jetzt eifrig am Ballast. Schnell. Ich werde ja auch nicht jünger.

Und Männe ist auch schon nicht mehr so kategorisch dagegen wie vor ein paar Monaten noch.

Aber: noch so ein Wenigst-Schläfer...*grusel* ich erinnere mich zu gut an den Schlafmangel...

tonni hat gesagt…

@susi sonnenschein
das mit dem ballast kann ich gut nachvollziehen. Aber wenn so manches abgearbeitet ist, dann ist der kopf und das herzchen freier.
Und - vielleicht wäre die nummer 2 ein viel schläfer, wer weiss....
;-)

Mama Schwaner hat gesagt…

achja... man könnte wirklich meinen,. mehrfacheltern sind vollkommen bekloppt sie sowas anzutun. aber 1. wächst man mit seinen aufgaben, 2. ist man beim zweiten WIRKLICH gelassener (also wir zumindest) und 3. hat das ja alles auch ein ende und 4. ist es auch wunderwunderschön. die beiden zusammen zu sehen, zwar noch recht frisch das brüderpaar, aber dennoch unzertrennlich. einfach genial!

Leanders Mami hat gesagt…

Ach, wie gut ich Deine Zweifel verstehen kann... die habe ich auch und trotzdem ist der Wunsch nach einem weiteren Kind da. Warum? Keine Ahnung und eigentlich ists ja auch verrückt, denn ein Kind ist ja schon anstrengend. Dann gleich mehrere? Mich rettet der Gedanke, dass andere das auch ja auch irgendwie packen und ich bin sicher, wir würden das auch - vor allem, wenn der Partner hinter einem steht.
Wie ist das denn bei euch? Will er auch?
Also, auf auf ... ich bin gespannt, wies weiterheht auf der Seite beim Nebelmädchen ;-)

tonni hat gesagt…

@ mama schwaner
mmh von den jetzigen mehrfacheltern hab ich das nicht gedacht. aber von mir schon - wie bekloppt ich wohl sein kann auch nur darüber nachzudenken... ;-)
ja, ich denke, so wird es sein - wie bei milliönchen anderer aufgaben auch: man wächst daran.
zudem fände ich es fürs kindelein gut.

@leanders mami
sagen wir mal der göttergatte würde schon gern irgendwie. aber er ist auch ein grosser zweifler ;-)
wir werden sehn....